HALLO. MEIN NAME IST GÖRAN.

Für das große Abenteuer Denken, Verbinden und erfolgreich Kreieren bewege ich gerne Menschen: physisch, mental und vor allem: emotional. Als systemischer Organisationsentwickler, Coach, Berater, Speaker und DJ helfe ich Menschen und Organisationen, damit sie besser kommunizieren, kollaborieren und tanzen.

english

* Meine Leidenschaft entflammt dort, wo Menschen einander treffen. Dort, wo Wissen vermittelt werden will und sich aus Themen Sinn ergeben soll. Dort, wo diese Menschen neuen Mut & neue Perspektiven brauchen. Ich liebe es, Arbeits- und Denkweisen zu erforschen. Zu inspirieren. Erfolg ist dabei für mich, Kommunikation, die wirklich stattgefunden hat. Sichtbar wird das durch Handeln und wenn neue Spielräume eröffnet werden. Mein erstes Werkzeug dabei ist Sprache.

Meine Mittel für einen höheren Zweck

Es ist unmöglich, dass es unmöglich ist, wenn man es sich einmal vorstellen kann. Mit der Denkweise eines Design Thinkers strebe ich nach gründlicher Beobachtung immer nach einer Lösung. Es sei denn, die Lösung ist das Problem. Dann entstehen neue Fragen.

Coaching, Consulting & Training

Agile? New Work? Design Thinking? Ihr Ziel ist es, eine neue Führung, eine neue Arbeitskultur, eine bessere Kommunikation oder die nächste Innovationswelle, die Transformation für den Menschen im digitalen Zeitalter, zu fördern? Eine, die alle mitnimmt. Agile Bewegungen ins Leben rufen? Und wissen Sie für sich schon warum das gerade wichtig ist? Gemeinsam finden es heraus. Für 1:1 und Gruppen.

Bessere Narrative entwickeln

Unser (Organisations-)Leben basiert auf der Geschichte, die wir schaffen, um uns selbst und unserem Publikum zu erzählen - Wahrnehmungsfilter, die Erzählungen genannt werden. Das bedeutet: Wir gestalten diese Geschichte bewusst. Vor dem Erzählen kommt das Zuhören. Und Organisationen die zuhören, schreiben zukunftssichere Geschichte.

Public Speaking & Neue Perspektiven

Sie spüren, dass sich Ihre Mitarbeiter in einem Winterschlaf, Zaudern oder Resignation verharren? Geben Sie ihnen die Chance auf neue Perspektiven. Oftmals behindert die hohe Arbeitsbelastung die Muse neue Themen in den Raum zu holen. Ich erfrische Sie mit einer Brise Perspektivwechsel, Umdenken und Humor und sorge mit Freude dafür, dass aus Kommunikation Handlung wird.

Probleme, die ich schon lösen durfte und konnte: Kommunikationsfähigkeiten verbessern | Vertikalen Kommunikation in Organisation herstellen | Sichtbarmachung und Behebung kommunikativer Schwachstellen | Aufdecken produktivitätshemmender Narrative | Konzeption von Apps | Erhöhung von Produktivitätskapazitäten | Aufbau agiler Movements, Selbstlerngruppen | Vereinheitlichen von diffusen Begriffswelten | Corporate Angstabbauen | Dialogräume schaffen |Zerstrittene Teamstrukturen versöhnen | Harcdcore Ideen generieren | Methodenkompetenz erhöhen | Selbstvertrauen schaffen | Teambuilding, Team KickOff, Ziel & Jahresplanungen | Kommunikationstraining | Rhetoriktraining | Präsentationstraining | Design Thinking Befähigung & Adaption | Training zu Komplexitätsmanagement & ganzheitlichere Denkweise | Agile Training | Agile HR Training | Edutainmentformate zu Beziehung & Sexualität | Connection Workshops | Workshopkonzeption | Moderation | Facilitation | Visionsentwicklung | [...]

Case übergreifend: Erst Spielraum für Kommunikation und dann Innovation schaffen

Erst wenn Spielraum gegeben ist, wir sagen auch gerne psychologische Sicherheit, dann kann aufrichtige Kommunikation stattefinden. Und erst wenn diese ohne unbewusste soziale Sanktionen stattfindet ist auch Raum geschaffen für Innovation. Seit 2010 arbeite ich gerne an der Verbesserung der Kommunikation & Innovation für Unternehmen, KMUs, NGOs und kulturelle Institutionen. Der Schlüssel dazu war immer wieder das Folgende: Abbau der Begrenzungen (mental, strukturell, kulturell), Setzen von Leitlinien (z.B. psychologische Sicherheit) & Öffnung des Raumes (wieder: mental, aber auch durch Klarheit, Nachgiebigkeit und Vertrauen), damit Kommunikation & Verbindung stattfinden und zusammenarbeiten kann. Kreativität, ausgezeichnete Ideen und Produktivität werden ganz natürlich folgen.

Insbesondere unterstütze ich gerne Organisationen, die einen großen Unterschied machen wollen, die die Schöpfung, das Leben, den Planeten und die Menschen selbst als ein bedeutendes Geschenk betrachten, das es wert ist, erhalten zu werden und dafür zu kämpfen. Dies verfolge ich mit meinem Unternehmen, THE INSPIRACY GROUP.

Case: Sprach-Fehler

Für mich ist (Denken und dann erst) Sprechen eine wichtige Grundregel. Oft erlebe ich, dass sich gerade in komplexen Organisatione neben den gängigen Unschärfen auch Formen einschleichen, die unangenehme Erfahrungen nahezu unbewusst verfestigen. Das macht bestimmte Bewegungen oft sehr herausfordernd. Ausdrücke wie "Das haben wir hier schon immer so gemacht" oder "Das ist historisch gewachsen" sind hier noch die offensichtlichsten. Begriffswirrwar und falsche Zuordnungen schleichen sich in den Alltag – und bleiben dort. EIne Sprachpolizei braucht niemand, aber persönliche Hoheit über innere und äußere Geschichten und Narrative, kann viel Spielraum generieren.

Wir können das Sprechen immer wieder neu lernen, verfeinern, für uns, eine Sache oder auch andere. Für mich persönlich ist Sprechen zum einen eine Möglichkeit, Menschen zu berühren und zu bewegen, andererseits erlaubt es mir, meine Gedanken neu zu verarbeiten.

Spreche ich vor Menschen, sind meine Lieblingsthemen(Unternehmens-)Kommunikation, die Zukunft der Organisationskultur, menschliche Beziehungen & Bindung und Kreativität.

Was haben Arbeitskultur und Beziehungsleben miteinander zu tun?

Seit 2015 moderiere ich das Edutainmentformat "We come a bit later" mit einem Augenzwinkern bei Gruppengrößen von 12 bis 400 Personen bei Festivals, Konferenzen und Events. Er ist offen gesagt ein trojanisches Pferd, um Bewusstsein über konsumistische Einstellungen in unserer Beziehung und unserem Intimleben zu wecken und Veränderungen zu provozieren. Input, Austausch, Reflektion, Integration und spicy Take-Aways, um unsere erotischen Erfahrungen zu verbessern und den Stress der Arbeit nicht mit in das Bett zu nehmen.

3 Dinge, die mich DJing über die Arbeit mit Menschen lehrt

Erstens: ist es wichtig, einen Plan zu haben, aber oft ist es wichtiger, sich nicht daran zu halten und anpassungsfähig zu bleiben. Zweitens: Es hat mir gezeigt, dass meine besten Entscheidungen aus Beobachtungen entstehen, nicht aus bloßem Denken. Dennoch geht nichts ohne Empathie und Einfühlen. Drittens: Eine richtige Einstellung und die richtige Vorbereitung ist die halbe Miete. Ich spiele gerne in Berlin, Paris, Wien, Brasilien, auf europäischen Festivals.

Menschenkunde bei Kundenmenschen

AboutYouPangea Festival | ADAC | Austrian Airlines AG | BMW (für HAYS) | Business Design People | Creation Center Deutsche Telekom |  Consors Bank | DEVK | Deutsche Telekom AG Daimler AG | Friedrich Naumann Foundation | Garbicz Festival | HPI School for Design Thinking | Deutsche Lufthansa AG | Berlin School for Digital Business | Opel Vauxhall | PIDAS AG | nomadcruise.com | Roland Berger | Swisscom AG | Stadtreinigung Hamburg | Strichpunkt | Viessmann | Wilde Möhre Festival

Kundenmenschenstimmen

Göran war Coach für mehrere Business Design / Design Thinking-Projekte. Für mich steht immer viel auf dem Spiel und Göran ist voller Einfühlungsvermögen für die Teilnehmer, und ich kann ihn jederzeit wieder sehr empfehlen. | Dr. Jochen Ditsche, Partner, Roland Berger

Herr Hielscher hat mich insgesamt bei drei Teamentwicklungsworkshops, einem Design Thinking Workshop und einem Strategieworkshop unterstützt. In allen Veranstaltungen war er eine sehr wertvolle Unterstützung und überzeugte mich mit seiner engagierten, konstruktiven und kreativen Arbeitsweise sowie seiner sehr hohen Methodenkompetenz. Hervorzuheben ist auch seine Fähigkeit, sich auf die unterschiedlichen Zielgruppen (u.A. Business- und IT-Mitarbeiter im Teamworkshop, Top-Management im Strategieworkshop) situationsgerecht einzustellen und immer klar zu kommunizieren. | Björn Andersen | Consors Bank

Göran macht einen großartigen Job als Lead-Coach (Design Thinking) – Das Setting: 42 Teilgeber*innen, 2 Leadcoaches (Göran und Steffen Bahnsen), 8 Teamcoaches - 2 Tage Innovationsprozess in der Welt der Genossenschaften in einem für diese Zielgruppe neuem Format. Trotz ziemlich kurzer Vorlaufzeit haben Göran und Steffen das Anliegen der Veranstaltung und die Intention der Schirmherrn sehr gut verstanden. Vom Konzept, über die Agenda und das Staffing und Briefing der Teamcoaches, bis zur Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung eine TOP-Performance. Auf weitere gemeinsame Projekte freue ich mich sehr. Klare Empfehlung! | Markus Stegfellner , Unternehmer Internet und Onlinemedien

Ich war erstaunt über Görans Fähigkeit, in einer Workshop-Umgebung Raum für tiefe emotionale Themen zu halten. Ich besuchte seinen Workshop über tiefe Verbundenheit und war beeindruckt, wie kraftvoll er war. Göran gibt den Teilnehmern das Gefühl, sich wohl zu fühlen, und erlaubt ihnen, verletzlich zu sein. Eine Übung machte mich wirklich emotional und öffnete mir die Augen für einige Programme aus meiner Kindheit, obwohl ich schon viel persönliche Entwicklung gemacht habe. Vielen Dank, Göran, und verbreiten Sie weiter Ihr Licht. | Alexandra Zuber, LifeCoach, alexandrazuber.de